Willkommen …


… bei den Spielplatzpaten für Mettmann, dem lokalen ehrenamtlichen Spielraum-Netzwerk in Mettmann .   

Wir engagieren uns seit 2009 bürgerschaftlich für kindgerechten Bewegungsspielraum in unserer Stadt - Sie sich auch?

neandyseil_rgb_100x150pix_72dpiUnsere  ehrenamtlichen Paten und Ansprechpartner  leisten einen wichtigen Beitrag dafür, dass Spielplätze und -räume in unserer Stadt jederzeit bespielbar sind und Kinder dort sicher spielen können. Durch die Übernahme einer Patenschaft kann die nachhaltige Bespielbarkeit eines Spielortes unterstützt werden. Und deswegen brauchen wir Ihre Mithilfe!

Die Kinder- und Familienfreundlichkeit wird über die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt entscheiden. Spielplätze, -räume und -angebote sind u. a. Ausdruck für das Engagement der jeweiligen Kommune und ihrer Bürger für die Kinder und Jugendlichen in einer Stadt. Hier gibt es, nicht nur in Mettmann, viel zu tun!

Der Meinung sind Sie auch? Dann bringen Sie sich ein und gestalten Sie mit! Aktive Bürgerbeteiligung macht unsere Demokratie erst lebendig.

Wir setzen uns über das Thema “Spielplatz” dafür ein, dass

  • vor allem Kindern eigene Rechte zugestanden werden,
  • alle Spielplatznutzer – insbesondere jedoch Kinder –  in Planung, Veränderung und Durchführung bei den sie betreffenden Angelegenheiten aktiv mitwirken können,
  • spezifische und altersgemäßge Bedürfnisse von Kindern berücksichtigt werden,
  • die Gesundheit und Sicherheit von Kindern gefördert bzw. geschützt wird,
  • Kreativität und Phantasie, soziales Denken und Verantwortungsbewusstsein gefördert wird,
  • der öffentliche Raum kindgerecht und für alle Generationen bespielbar ausgestattet wird: Spielplatz ist überall!

Wir sind Mitglied in den lokalen Bündnissen MEhr für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut und “Sauberes Mettmann“, in der Stadtteilkonferenz Mettmann-Süd, im NRW-weiten ABA-Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (Ressort Spielplatzpaten) und im bundesweiten Bündnis Recht auf Spiel des Deutschen Kinderhilfswerk.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Auszeichnungen

Hier erfahren Sie mehr über die Patenschaft.

Hier erfahren Sie mehr über unsere derzeitigen Aktivitäten.

Wir werden als beispielhafte Initiative für Familienfreundlichkeit auf dem Stadtmarketingportal der Neanderthal-Stadt Mettmann genannt.

AUS AKTUELLEM ANLASS

Hier erfahren Sie alles über den Stand der Projektumsetzung im Rahmen des integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt Mettmann. Auch Sie können mitwirken und Ideen zur Gestaltung der Mettmanner Innenstadt äußern!

 

Über das Spielen

neandyschaukel_rgb_150x150pix_72dpi

Spielen ist das wichtigste Element im Leben eines Kindes. Früher konnten Kinder überall im Dorf oder in der Stadt spielen. Sie hatten mehr Möglichkeiten, ihrem Bewegungs- und Entdeckerdrang freien Lauf zu lassen. Heute müssen Kinder ihr Recht auf Spiel regelrecht einfordern. Bei der Freude am Rennen, Springen und Toben ist das ohne eigenen Garten und tolerante Nachbarschaft gar nicht so einfach. So findet das Spielen größtenteils auf speziell für Kinder angelegten Flächen, den Spielplätzen, statt. Immerhin, es gibt sie. Und sie sind je nach Interessens- und Haushaltslage  fantasievoll bis schlicht, auffordernd bis langweilig, gepflegt bis verwahrlost.

Die Kirchtürme von Mettmann - wiedererkennbar im Logo der Spielplatzpaten

Die Kirchtürme von Mettmann – auch zu erkennen im Logo der Spielplatzpaten


Als Spielplatzpaten fordern und fördern wir das Engagement aller Mettmanner BürgerInnen im Sinne einer kinderfreundlichen, bespielbaren Stadt.

Mit dem Wissen um unterschiedliche Interessenslagen und Bedürfnisse aller Beteiligten, bemühen wir uns mit Respekt und Rücksichtnahme um ein konstruktives Miteinander. Durch den Austausch mit den in der Stadtverwaltung Mettmann zuständigen Ansprechpartnern, möchten die Spielplatzpaten zwischen Spielplatznutzern und Verwaltung vermitteln.

Ziel ist, zeitnah für alle Bolz- und Spielplätze sowie für Schulhöfe und Kindergärten in Mettmann ehrenamtliche Paten zu finden.

Helfen Sie mit, damit unsere Kinder und Jugendlichen in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld spielend unterwegs sein können!

Wie die Initiative entstanden ist

Welcher Spielplatznutzer kennt das nicht: Erst einmal Glasscherben, Zigarettenstummel und sonstigen Müll wegräumen, bevor die Spielwiese, das Lieblingskarussell oder das Spielhaus sicher bespielt werden können. Der Sand müsste einmal erneuert werden und die Spielgeräte sind auch schon in die Jahre gekommen.

Nicola Hengst-Gohlke mit Sohn Jan

Nicola Hengst-Gohlke mit Sohn Jan

Nicola Hengst-Gohlke, selbst Mutter eines Sohnes (Jahrgang 2007), sah hier in Mettmann aus eigener Erfahrung unmittelbaren Handlungsbedarf. Kurzentschlossen rief sie im Juli 2009 die „Initiative Spielplatzpaten für Mettmann“ für die hiesigen öffentlichen Spielplätze ins Leben.

Dies, um einerseits selbst ehrenamtlich als Patin für einen Spielplatz in unmittelbarer Umgebung aktiv zu werden und dort die Spielsituation zu verbessern. Gleichzeitig möchte sie grundsätzlich eine Plattform für das ehrenamtliche Engagement im Bereich “Bespielbare Stadt” anregen, bündeln und fördern.

Die Initiative hat sich mittlerweile zu einem Netzwerk von Menschen, Institutionen, Organisationen etc. entwickelt, die sich dem Thema Stadt als Spiel, Erlebnis- und Erfahrungsraum widmen.

>>Häufig gestellte Fragen

Kommentare sind geschlossen.